Die Vereinssportseiten für Wetzlar [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tennis
Schwimmen
Tischtennis
Handball
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Handball: (HSG D/M Wetzlar)
Wir haben noch viel Arbeit vor uns“

Gut einen Monat vor dem Auftakt der Bundesligasaison am 4. September mit dem Heimspiel gegen den SC Magdeburg sieht Trainer Martin Schwalb sein Team zwar im Plan, kündigte für die kommenden Wochen jedoch weitere intensive Trainingsarbeit an. Vor allem der erste Test gegen den Bundesligakonkurrenten TV Grosswallstadt anlässlich des F.U.N. Franken-stolz-Cups in Elsenfeld lieferte wichtige Erkenntnisse. Das Ergebnis fiel am Ende mit 27:34 zwar deutlich aus, doch hielt das HSG-Team noch zur Halbzeit ein 15:15. In der zweiten Hälfte häuften sich vor allem im Angriff die Unkonzentriertheiten, welche der TVG durch eine Reihe von Kontertoren bestrafte. Auch die Roten Karten für Christian Caillat und Kreisläufer Robert Sighvatsson beschränkten die Wechselmöglichkeiten am Ende. Letztlich entsprach das Ergebnis nach Einschätzung von Schwalb der aktuellen Besetzung beider Mannschaftskader: „Der TVG ist in dieser Saison eigentlich auf jeder Position doppelt gut besetzt. Zudem hat Markus Rominger sehr gut gehalten und meine Mannschaft hat am Ende die Konzentration verloren. Von daher ist das Ergebnis keine Überraschung.“ Im Spiel um Platz drei konnte Zweitligist TUSPO Obernburg mit 35:24 klar auf Distanz gehal-ten werden. „Es gibt noch viel zu tun: Angefangen von der Abwehrarbeit über das Gegenstoßverhalten bis zu den Spielzügen im Angriff. Wir haben noch viel Arbeit vor uns.“, so Schwalb Im Training verlagert der Coach mittlerweile den Schwerpunkt von der Konditionsarbeit auf die Arbeit mit dem Ball. Die Zahl der Testspiele wird in den kommenden Wochen ebenfalls zunehmen. Dabei nimmt der am Mittwoch beginnende Sparkassencup eine besondere Stellung ein, werden die drei Spiele der Vorrunde doch die einzigen Begegnungen in der Vorbereitung vor heimischer Kulisse sein. Am Freitag, nach dem letzten Vorrundenspiel gegen den ThSV-Eisenach, steigt dann die Fanparty, während der die Mannschaft den Anhängern präsentiert wird. Das Erreichen der Halbfinales des mit 16 Mannschaften besetzten Turniers kann dabei nur das Ziel des Erstligisten sein. Am Mittwoch startet das Turnier für die HSG mit der Begeg-nung gegen den TV Hüttenberg. Sebastian Roth wird während des Turniers sein Zweitspiel-recht beim ehemaligen Erzrivalen wahrnehmen. Weiterhin zum Zuschauen verurteilt ist Kreisläufer Mario Clössner. Die Behandlung der Leis-tenprobleme macht zwar stetige Fortschritte, mit einem Einsatz im Spiel ist jedoch frühes-tens in zwei Wochen zu rechnen. xqsw

TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 5846 mal abgerufen!
Original-Pressemitteilung
Artikel vom 09.08.2005, 11:43 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5497 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 08.12. (HSG D/M Wetzlar)
„Auf leisen Sohlen“ – Christian Hildebrand im Interview
- 08.12. (HSG D/M Wetzlar)
„Beagles“ Team zeichnet die Kampfkraft aus
- 18.08. (HSG D/M Wetzlar)
HSG im Spielstress
- 06.08. (HSG D/M Wetzlar)
VORBEREITUNGSSPIEL IN EIBELSHAUSEN
- 06.08. (HSG D/M Wetzlar)
FAN – Talk + Autogrammstunden bei Sparkassen – CUP in der Sporthalle Dutenhofen
  Gewinnspiel
Wo liegt die gültige Trefferfläche beim Florettfechten?
Oberkörper, ohne Rumpf und Arme
Oberkörper und Rumpf
Oberkörper und Arme
Arme
  Das Aktuelle Zitat
Uli Borowka
Ihr seid nämlich auch die, die den Pokal gehören!
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018